Isfar Sarabski & Band

Konzert

Isfar Sarabski & Band | Aserbaidschan

Freitag, 28. Okt., 19:30
Radiokulturhaus | Argentinierstraße 30a, 1040 Wien
Radiokulturhaus@orf.at | Tel.: +43 01 50170 377
Kartenbüro: Mo – Fr, 16 – 19h
Eintritt: € 27

28.10_isfar sarabski1_by Sarabski_dt

Isfar Sarabski – Piano | Shahriyar Imanov – Tar | Sasha Zinger – Drums | Aleksey Miltix – Violonchello | Ilgar Rzayev – Violin | Umida Abasova – Violin | Makar Novikov – Bass | Osman Eyublu – Violin

Im Kaukasus-Staat Aserbaidschan gibt es seit Sowjet-Zeiten eine vitale, vielseitige Jazz-Szene. Große Pianisten wie Vaqif Mustafa Zadeh oder seine Tochter Aziza Mustafa Zadeh zählen ebenso dazu wie  Salman Gambarov oder der Saxofonist Rain Sultanov. Der 1989 geborene Isfar Sarabski ist einer der talentiertesten jungen Pianisten Aserbaidschans. Er hat bereits zahlreiche Preise und Wettbewerbe gewonnen, unter anderem den Solo-Piano-Wettbewerb beim Montreux Jazz Festival im Jahre 2009. 

2011 gründete er gemeinsam mit Alexander Mashin (Schlagzeug) und Makar Novikov (Kontrabass) das „Isfar Sarabski Trio“, das sich im Laufe der Zeit zu einer Band entwickelte. Isfar spielt in klassischem Jazz-Stil mit Einflüssen der traditionellen aserbaidschanischen Mugham-Musik. Dieser althergebrachte Musikstil basiert ebenfalls auf Improvisation, was die Popularität des Jazz in Aser-baidschan teilweise erklärt. 

Sarabski trat bei Festivals in Baku, in der Schweiz, in Norwegen, Russland und Georgien ebenso auf wie gemeinsam mit Herbie Hancock & Friends 2012 in Paris, wo er auch den „International Jazz-Day Award 2015“ erhielt.

In Kooperation mit dem RadiokulturhausORF Ö1 und dem Aserbaidschanischen Kulturinstitute.


admin